Management

Chatten Sie mit uns!

Automatische Skalierung (Auto Scale)

Lassen Sie Ihre Lösung sich selbst skalieren.

Erweitern Sie bei Lastspitzen im Datenverkehr Ihre Cloud-Infrastruktur, damit die Site auf der Überholspur weiterlaufen kann, und fahren Sie die Server wieder zurück, wenn sich die Lage wieder beruhigt hat. Automatisch. Mit Auto Scale vergrößert oder verkleinert sich Ihre Umgebung nach Bedarf in Echtzeit.

Geben Sie für Ihre Cloud-Umgebung auf der Auslastung oder Planung basierende Trigger an, dann übernimmt Auto Scale den Rest. Wird einer dieser Trigger aktiviert, werden die von Ihnen benannten virtuellen Server von uns hinzugefügt oder entfernt. Sie zahlen nur für die Ressourcen, die Sie in Anspruch nehmen.



Bleiben Sie fokussiert

Sie können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und brauchen sich nicht um die Skalierung Ihrer Umgebung zu kümmern.

Sparen Sie Geld

Decken Sie Ihren Bedarf, ohne schlecht ausgelastete Kapazitäten vorzuhalten (und zu bezahlen).

Seien Sie konsistent

Sie bieten eine optimale Benutzererfahrung, und zwar jederzeit und unabhängig vom Datenaufkommen oder der Ressourcennutzung.


Beispiele für Anwendungsfälle

Häufige Veränderungen der Infrastruktur

Wenn sich Ihre Cloud-Infrastruktur je nach Zeitpunkt oder Ressourcennutzung häufig ausdehnt und wieder verkleinert, können Sie diesen Prozess automatisieren, damit Ihre Techniker wieder mehr Zeit für andere geschäftliche Prioritäten haben.

Anwendung mit variabler Ressourcennutzung

Wenn sich die CPU-Belastung und das Bandbreitenvolumen für Ihre Webanwendung deutlich ändern, wäre es gut, Ressourcen zu haben, die den Lastspitzen gewachsen sind, ohne für diese Ressourcen bezahlen zu müssen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Wöchentliche Datenverkehrsspitzen auf der Website

Ihre Social-Networking-Site verzeichnet unter der Woche eine konsistente Ressourcennutzung, am Wochenende jedoch eine Lastspitze im Datenverkehr. Fügen Sie doch ab Freitagabend zwei Server hinzu und fahren Sie sie am Montagmorgen wieder zurück, um Geld zu sparen.

E-Commerce-Produktansturm

Ihre E-Commerce-Site basiert auf Cloud-Servern, die für den regulären Datenverkehr ausgelegt sind. Aber bei zeitlich begrenzten Verkaufsaktionen kann der Ansturm der Benutzer so groß werden, dass Ihre Standardumgebung nicht nachkommt und Sie Ressourcen horizontal skalieren müssen.


Wie funktioniert das?

Die Skalierung einer Cloud-Umgebung ist nicht mit einer Lösung von der Stange möglich. Für verschiedene Situationen und verschiedene Workloads bedarf es maßgeschneiderter Lösungen, die eine effiziente Vergrößerung und Verkleinerung erlauben.

Manchmal kommen die Spitzenlasten pünktlich wie ein Uhrwerk:

  • Ihr App für Stau- und Wettermeldungen verzeichnet montags bis freitags um 6 Uhr morgens eine Lastspitze.
  • Ihre App für Online-Banking verzeichnet jeden Monat am 1. und 15. einen Ansturm, wenn die Benutzer am Zahltag ihren Kontostand abrufen.

In diesen Fällen können Sie Auto Scale nach einem Zeitplan einstellen und für ein bestimmtes Zeitfenster und einen bestimmten Tag zusätzliche Server hinzufügen.

In anderen Fällen sind die Lastspitzen bei den Ressourcen nicht vorhersehbar:

  • Ein Benutzer postet ein virales Video von seinem Welpen und kurz darauf bricht die Welle über die Site herein.
  • Ihr Onlinegeschäft wurde in einem Nachrichtenartikel über die besten Online-Shops erwähnt und alle Leser dieses Artikels wollen auf einmal dort einkaufen.

Um zu verhindern, dass Ihre Benutzer unter Ihren Ressourcenengpässen zu leiden haben, können Sie für Auto Scale eine ressourcenbasierte Konfiguration wählen. Wenn die Bandbreite oder CPU-Auslastung auf Ihren Servern mindestens 10 Minuten einen bestimmten Grenzwert überschreitet, nehmen zusätzliche Server den Betrieb auf, um den Datenverkehr zu bewältigen. Wenn der Verkehr abflaut, werden diese zusätzlichen Ressourcen wieder zurückgefahren und Ihre Umgebung kehrt zu ihrem Normalprogramm zurück.


Erste Schritte mit Auto Scale

Passen Sie Auto Scale an Ihren Bedarf an, sodass Sie nie wieder einen Finger rühren müssen, um virtuelle Server hinzuzufügen oder wieder zu entfernen. Es genügen drei einfache Schritte im Kundenportal:

  1. Eine Gruppe definieren: Legen Sie fest, welche Server in welchen Rechenzentren skaliert werden sollen.
  2. Eine Richtlinie festlegen: Erstellen Sie Regeln zum Hinzufügen und Entfernen virtueller Server in Ihrer Umgebung.
  3. Einen Trigger angeben: Erstellen Sie einen Zeitplan oder nutzungsabhängige Trigger, die basierend auf Ihrer Richtlinie virtuelle Server bereitstellen und wieder entfernen.

Sobald Sie Ihre Auto-Scale-Konfiguration speichern, beginnt Ihre Umgebung sofort damit, ihre Größe anhand der vorgegebenen Parameter zu verändern. Mit Auto Scale werden Ihre Cloud-Ressourcen nie wieder knapp, und Sie bezahlen nur dann für die Server, wenn Sie sie auch nutzen.